Microsoft Dynamics 365 for Finance and Operations – Cloud oder On-premises

Für die Bereitstellung von Microsoft Dynamics 365 for Finance and Operations stehen zwei verschiedene Optionen zur Verfügung. Einerseits in der Cloud von Microsoft oder On-premises im eigenen Datacenter. Beide Optionen haben ihre Vor- und Nachteile und gerade, wenn es um den Betrieb des ERP Systems geht, muss die Entscheidung sorgfältig geprüft werden.

Vergleich Cloud und On-premises (Quelle: Microsoft)

Wieso eine Cloudbereitstellung

Bei der Bereitstellung in der Cloud handelt es sich um einen komplett durch Microsoft verwalteten Cloud Service (SaaS). Die Umgebung ist hoch verfügbar und Administratoren müssen sich mit dieser Option nicht um ein Disaster Recovery kümmern. Die Software wird dank One Version laufend aktualisiert.

Vollständig verwaltete Cloud Services

Die Dynamics 365 for Finance and Operations Lösung wird komplett durch Microsoft verwaltet und Administratoren haben deutlich weniger Aufgaben zur Wartung und Instandhaltung der Software.

Zusätzliche Sandbox Umgebungen

Bei der Cloud Bereitstellung sind zwei Sandbox Umgebungen inkludiert. Eine Tier-1 für Entwicklung und Build, sowie eine Tier-2 für Testzwecke (UAT). Weitere Umgebungen können nahezu auf Knopfdruck über eine Subscription dazu gemietet werden.

One Version Updates

Microsoft liefert kontinuierliche Updates für Dynamics 365 for Finance and Operations, anstelle von teuren Upgrades alle paar Jahre. Mit der Cloud Bereitstellung können Updates automatisch durch Microsoft durchgeführt werden. In naher Zukunft ist sogar geplant, die Updates unterbruchfrei zu veröffentlichen.

Disaster Recovery Funktionen

Cloud Umgebungen sind mit Azure Disaster Recovery Support konfiguriert. Dies beinhaltet Azure SQL Geo-Replikation und Azure blob Storage Geo-Redundanz.

Kombination mit anderen Cloud-Diensten

Andere Cloud Services von Microsoft lassen sich mit der Cloud Bereitstellung von Dynamics 365 for Finance and Operations besser nutzen. So können zum Beispiel Power BI-Berichte mit OData erstellt werden, aber auch Power BI Tiles direkt in Dynamics 365 angezeigt werden. Zudem sind dank der Cloud Bereitstellung konfigurierbare Geschäftsprozesse in LCS verfügbar und die Daten der Elektronischen Berichtserstellung (Electronic Reporting) können ebenfalls in LCS gespeichert werden.

Subscription Lizenzierung

Die Subscription Lizenz beinhaltet Software und Infrastruktur in einem. Weitere Benutzer lassen sich nahezu jederzeit beliebig hinzufügen oder entfernen. Dies ermöglicht eine flexible Skalierung der Umgebung und lässt sich so dem Unternehmenswachstum einfach anpassen.

Wieso eine lokalen Bereitstellung

Von Microsoft als lokale Breitstellung bezeichnet, ist On-premises die «traditionelle» Methode zur Bereitstellung von Software. Mit dieser Option können Administratoren ihre Dynamics 365-Software entweder auf ihren eigenen Servern oder auf denen eines IT-Partners hosten. Hosting vor Ort bedeutet, dass Unternehmen alle ihre Daten intern aufbewahren und die Administratoren sind allein für die Wartung und Instandhaltung der Software verantwortlich.

Nutzung eigener Infrastruktur

Unternehmen, die bereits erhebliche Investitionen in ihre Infrastruktur und Hardware getätigt haben, können diese Investitionen nutzen, um ihre Software zu betreiben.

Zusätzliche Sandbox Umgebungen

Bei Dynamics 365 for Finance and Operations On-premises können so viele Sandbox Umgebungen betrieben werden, wie die vorhandene Infrastruktur dies ermöglicht. Auch höhere Leistungsklassen (Tier-3, Tier-4, Tier-5, etc.) können ohne direkte Folgekosten betrieben werden (sofern die vorhandene Infrastruktur freie Kapazitäten aufweist).

Eigentum und Kontrolle der Daten

Die Daten werden in einem für das Unternehmen gewünschten Datacenter gespeichert. Dadurch hat man die volle Kontrolle darüber, wie und wo Daten gespeichert sind. Zudem ist die volle Kontrolle und Zugriff auf die Daten für das Unternehmen möglich (inkl. Datenbankzugriff).

Ohne Internetverbindung

Die Implementierung vor Ort bedeutet, dass Unternehmen nicht auf eine zuverlässige Internetverbindung angewiesen sind, um ihre Software nutzen zu können. Eine Bereitstellung von Offline-Diensten stellt sicher, dass Benutzer auch dann auf ihre Lösung zugreifen können, wenn Verbindungsprobleme auftreten.

Kontrolle über Updates

Bei der Nutzung der Cloud Bereitstellung sind die meisten Aktualisierungen obligatorisch und müssen implementiert werden. Dies hat den Vorteil einer stetig aktuellen Umgebung. Allerdings können mit einer On-premises Lösung die Updates besser kontrolliert werden und die Entscheidung, ob und wann Aktualisierungen angewendet werden sollen, liegt bei Ihnen. Zum aktuellen Zeitpunkt ist jedoch bekannt, dass die Applikationsversion bei On-premises mindestens einen Monat verspätet verfügbar ist.

Direkte Ansprechpartner

Wer sich für die lokale Bereitstellung entscheidet, dem stehen über einen Microsoft Partner direkte Ansprechpartner und Kontakte zur Verfügung. Diese können bei Problemen oder Anforderungen individuell und schnell auf Anliegen reagieren. Besonders bei Eskalationen ist eine schnelle Abwicklung mit direkten Ansprechpartnern hilfreich.

Lizenzkosten bei Upgrade

Mit bestehendem Wartungsvertrag (Business Ready Enhancement Plan) besteht die Möglichkeit eines «kostenlosen» Lizenzupgrades. Entgegen der Cloud-Bereitstellung werden anschliessend für den Betrieb lediglich die Wartungskosten fällig, was je nach Hosting Angebot und Anzahl Benutzer einen immensen Kostenvorteil gegenüber der Cloud Bereitstellung mit sich bringen kann.

Auswahl der richtigen Lösung

Der Vergleich zeigt auf, dass ein Unternehmen vorgängig viele Aspekte prüfen muss, um die richtige Entscheidung für Cloud oder On-premises zu treffen. Unser Team von Axperience kann Sie bei der Entscheidung beraten und unterstützen.

Unser Partner für die lokale Bereitstellung

Somnitec ist unser bevorzugter Partner, wenn es um die technischen Aspekte von Dynamics 365 for Finance and Operations geht. Insbesondere ihr Fachwissen in den Bereichen Microsoft SQL Server im Zusammenspiel mit Microsoft Dynamics AX und Ihre Erfahrung in der lokalen Bereitstellung von Dynamics 365 for Finance and Operations zeichnet Somnitec als kompetenten Partner aus.

Weiterführende Informationen

Bereitstellungsoptionen
Vergleich Cloud und On-premises Funktionen
In On-premises nicht implementierte Features

Systemanforderungen

Cloud Bereitstellung
Lokale Bereitstellung

Ein Kommentar zu „Microsoft Dynamics 365 for Finance and Operations – Cloud oder On-premises

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: