Electronic Reporting im D365FO

Kunden früherer AX-Versionen bis 2012 R3 können ein Liedchen davon singen: Ändern sich in einem einzelnen Mandant / Land gesetzliche Berichte, Zahlungsformate (wie ISO20022), Intrastat, elektronische Rechnungen, Steuerdeklaration, EU Sales List, Audit-Files oder ähnliche Dinge, musste in der Vergangenheit meistens ein Hotfix (KB) heruntergeladen und installiert werden. Im Anschluss brauchte es einen Code-Abgleich seitens Entwickler um zu prüfen, ob der Hotfix mit den Kundenanpassungen kompatibel ist.

Mit der Version D365FO braucht es in aller Regel keine Hotfixes mehr. Stattdessen kann man sich über das sogenannte Electronic Reporting via LCS hunderte fixfertige Dokument-Konfigurationen für Export und Import herunterladen. Ändert sich eine gesetzliche Anforderung, publiziert Microsoft diese Anpassung. Wir können dann diese angepasste Konfiguration ins ERP als XML importieren, ohne den Standardcode im ERP zu berühren.

Bestehende Konfigurationen lassen sich mit ein wenig Know-how sogar im Designer an die Kundenbedürfnisse anpassen. Ein Praxis-Beispiel dafür wäre, dass wir Zahlungsavis an die Kreditoren soweit steuern können, dass sie automatisch an eine bestimmte E-Mail-Adresse des Kreditoren verschickt werden.

Weitere Informationen:

https://docs.microsoft.com/de-de/dynamics365/unified-operations/dev-itpro/analytics/general-electronic-reporting

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: